Kraftstoffverbrauch (komb.): 9,5-9,4 l/100km; CO2 Emission (komb.): 217-215 g/km; Energieeffizienzklasse: G; *

Panamera Turbo Executive

Vor ein paar Jahren war bei Limousinen plötzlich alles anders. Groß und behäbig und dick gepolstert wirkte plötzlich wie von gestern. Auf der Straße tat sich etwas – und das ziemlich schnell und dynamisch: Ein Sportwagen fuhr vor. Ein Sportwagen mit 4 Sitzen, einer unverwechselbaren Silhouette und Fahrleistungen, die man sonst nur von einem Porsche kannte.
Der Panamera. Er veränderte alles. Allem voran die Fahrer von Limousinen. Sportsgeist – geschäftlich wie privat – hat sein automobiles Gegenstück gefunden. Der Mut zur Leistung seine Gegenleistung.
Jetzt geht die Veränderung weiter. Nach vorn. Auf der Straße tut sich wieder etwas. Für sportliche Fahrer – und ihre sportlichen Mitfahrer – haben unsere Ingenieure und Designer den nächsten Panamera gebaut. Mit dem Mut einer neuen Generation.

Verbrauchsangaben

Kraftstoffverbrauch *

kombiniert: 9,5-9,4 l/100km
innerorts: 13,1-12,9 l/100km
ausserorts: 7,4-7,3 l/100km

CO2 Emission *

kombiniert: 217-215 g/km

Effizienzklasse *

G

Exterieurdesign

Exterieurdesign

Muss eine sportliche Limousine eigentlich wie eine Limousine aussehen? Oder doch lieber athletischer? Etwa mit einer straffen Dachlinie, deren flacher und harmonischer Verlauf eher an einen Zweisitzer denken lässt?
Die Silhouette und die Proportionen der neuen Panamera Modelle sind mehr Porsche denn je. Klare Lichtkanten, kraftvolle Muskeln und eine geschärfte Sportwagen-Silhouette betonen die Präzision des neuen Designs.
Die neuen Panamera Executive Modelle verbinden sportliches Fahren – und komfortables Arbeiten im Fond. Dank einer Verlängerung der Karosserie um 15 cm, die vor allem den hinteren Passagieren zugutekommt. Optische Merkmale der Executive Modelle sind silberfarbene Elemente in den Lamellen der vorderen Lufteinlässe und über den Seitenschwellern. Die Luftauslassblenden in den vorderen Kotflügeln sind in Silber (hochglanz) gehalten.
Die Serienausstattung beinhaltet u. a. die adaptive Luftfederung, ein Panoramadach, Seitenairbags im Fond sowie ein Sonnenrollo hinten. Besonders angenehm: elektrische Komfortsitze im Fond mit Sitzheizung und Komfortkopfstützen.

Interieurdesign

Interieurdesign

Das Interieur wurde völlig neu gestaltet – und ist dennoch typisch Porsche geblieben: Die Mittelkonsole steigt an. Die Schalttafel ist flach und breitenbetont. Der analoge Drehzahlmesser sitzt in der Mitte des Kombiinstruments.
Neu ist auch das Bedienkonzept: Porsche Advanced Cockpit. Die Mittelkonsole mit Direct Touch Control verfügt über eine Oberfläche in Glasoptik mit berührungssensitiven Tasten für direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Dazwischen: der kompakte Wählhebel. In die Schalttafel ist ein hochauflösendes 12-Zoll Touchdisplay integriert. In Verbindung mit der optionalen 4-Zonen-Klimaautomatik steht den Passa¬gieren im Fond ein weiteres Touchdisplay zur Verfügung. Rechts und links vom Drehzahlmesser zeigen hochauflösende Displays virtuelle Instrumente, Karten und weitere Informationen an.
Vor allem aber gibt es viel Platz und Komfort. Untypisch für einen Sportwagen. Aber typisch für den neuen Panamera.

Bremsen

Bremsen

Seit über 60 Jahren arbeiten wir daran, schneller zu sein. Selbst beim Verlangsamen. Die neuen Panamera Modelle verfügen deshalb über eine Bremsanlage mit 6-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsätteln vorn und 4-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsätteln hinten. Die Bremsscheiben sind innenbelüftet und genutet. Dadurch verbessert sich das Bremsverhalten auch unter extremen Bedingungen und Hitze wird effektiver abgeleitet. Die einteiligen Bremssättel sind geschlossen. Eine sehr hohe Formsteifigkeit und ein niedrigeres Gewicht sind die Folge. Der Pedalweg ist straff, der Druckpunkt präzise, der Bremsweg beeindruckend kurz.

Galerie

Kombiinstrument

Kombiinstrument

Analog trifft digital: Das neue Kombiinstrument der Panamera Modelle erinnert an die Porsche Motorsport-Historie – und ist zugleich so modern, wie es nur sein kann.
In der Mitte und direkt im Blick des Fahrers liegt der analoge Drehzahlmesser, ganz klassisch mit Nadel. Links und rechts davon befindet sich jetzt jeweils ein hochauflösendes Display. Auf den Displays können Sie je nach Bedarf unterschiedliche Informationen darstellen lassen, etwa die Navigation oder den Nachtsichtassistenten.
Gleich links vom Drehzahlmesser finden Sie den Tachometer. In seinem Zentrum können Sie sich etwa die Daten des Abstandsregeltempostats anzeigen lassen. Das Display links außen können Sie wahlweise mit der Tempolimitanzeige, der Verkehrsschilderkennung oder der Außentemperatur belegen.
Auf der rechten Seite sind die Möglichkeiten noch vielfältiger. Auf dem inneren Display finden die Anzeige des Bordcomputers, die Tankanzeige oder die Restreichweite Platz. Rechts außen können Sie sich die Uhr anzeigen lassen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Karte des Navigationssystems darzustellen.

Kontaktformular

Persönliche Angaben

Anrede

Ihre Anfrage

Datenschutz

Sicherheitsabfrage **