«Da sind Tränen geflossen - vor Freude»

Sein Hobby: Fallschirmspringen. Seine Passion: Porsche. Roli Kunz, Porsche zertifizierter Verkaufsberater und seit dem 1. Oktober für uns tätig, über Freudentränen, Digitalisierung und was ihn so richtig auf die Palme bringt.


Roli, beschreib dich doch bitte in 3 Adjektiven?

Kundenorientiert, zuverlässig, schnell.

Wann und wie hast du dich mit dem Porsche Virus infiziert? 

Das war 1983. Ein Freund der Familie hatte einen 911er gekauft, ich durfte als Beifahrer dabei sein. Und ich war vollends begeistert. Anschliessend habe ich die zugesagte Lehrstelle als kaufmännischer Angestellter wieder abgesagt und bin Porsche Mechaniker geworden.

Was macht für dich die Faszination Porsche aus?

Einerseits die Geschichte – ich durfte diese ja seit den früher 80er Jahren selber aktiv miterleben. Andererseits die enorme Entwicklung die Porsche durchgemacht hat. Und ein Porsche ist immer noch unverkennbar ein Porsche, das kann man schlecht beschreiben in kurzen Sätzen, das muss man einfach erleben. 

Seit wann bist du als Porsche Verkäufer aktiv?

Seit 1990 – das sind schon 30 Jahre, unglaublich.

Wie hat sich dieser Job als Autoverkäufer entwickelt seit 1990? 

Es ist ein komplett anderer Job. Die Kundenorientierung ist komplett im Fokus, das war früher etwas anders. 

Ebenso die Produktvielfalt ist viel grösser geworden, die Digitalisierung spielte früher gar keine Rolle und ist heute ein riesiges Thema. Ich finde das alles extrem spannend.

Welche Zeit als Verkaufsberater gefällt dir denn besser? 1990 oder 2020?

Jetzt, heute! Es ist zwar komplexer aber viel spannender geworden. Ich hätte mir früher oftmals die digitalen Hilfsmittel von heute gewünscht.

Was sind in der heutigen Zeit die grössten Herausforderungen als Verkaufsberater?

Die grösste Herausforderung ist für mich, dem Kunden die neuen Technologien und die ganze Digitalisierung näher zu bringen und so zu erklären, dass er oder sie es optimal nutzen kann. Oftmals gibt es neben der klassischen Auslieferung des Fahrzeuges noch einen Folgetermin um nochmals konkret auf die Bedürfnisse einzugehen. 

Welches Erlebnis im Verkauf bleibt dir besonders in Erinnerung?

Da gibt es sehr viele in den letzten 30 Jahren. Ich erinnere mich an Kunden, bei denen Tränen geflossen sind als sie Ihren Porsche abholen durften bei mir. Das sind einzigartige Momente und ich gebe mein Bestes jede Ablieferung einzigartig zu gestalten – auch wenn es wegen der Maskenpflicht momentan nicht ganz einfach ist, die Emotionen des Kunden zu erfassen.

Wie gestaltest du deine Freizeit? 

Meine zwei Söhne sind erwachsen und selbstständig – daher verbringe ich gerne meine freien Tage mit meiner Frau auf dem Mountainbike und springe aus dem Flugzeug – mit Fallschirm natürlich.

Sind deine Kinder auch Porsche-Fan oder lässt du ihnen diese Wahl offen?

Sie finden die Marke Porsche cool, sind aber weniger autoaffin als ich. Bei dieser Generation merke ich auch sehr gut wie sie nachhaltig denken. Das war bei uns natürlich ganz anders und ich finde es gut, dass diese Entwicklung heute im Fokus steht. 

Was bringt dich so richtig auf die Palme?

Unzuverlässigkeit und Unehrlichkeit.

Was hast du immer im Auto mit dabei?

Mein Smartphone.

 

Entweder oder?


Raclette oder Fondue? Fondue

Coupé oder Cabriolet? Coupé

Nadal oder Federer? Federer

Sommer oder Winter? Sommer

Notizblock oder iPad? iPad

Netflix oder lineares Fernsehen? Netflix

Ferrari oder Lamborghini? Porsche, what else?

«Da sind Tränen geflossen - vor Freude»
«Da sind Tränen geflossen - vor Freude»